FAQ

 

Informationslöschung und/oder stoffliche Reinigung?

Es werden immer wieder Bedenken an uns herangetragen, ob es in Anbetracht zunehmender Umweltverschmutzung nicht etwas illusorisch sei, nur die Informations- und Energieebene des Wassers zu verbessern, jedoch die materielle Seite, also die Schadstoffe zu vernachlässigen. Selbstverständlich sind chemische Substanzen und Verschmutzungen im Wasser alles andere als wünschenswert und zum Teil sehr gefährlich. Am besten wäre Wasser, das völlig frei von Schadstoffen ist. Doch sollte man die Wirkungen der Schadstoff-Schwingungen nicht unterschätzen.

Nicht nur die Qualität Ihres Leitungswassers ist hierbei von Bedeutung, sondern vor allem auch Ihre persönlichen Ansprüche an das Wasser. Wer kleine Kinder oder gar Säuglinge hat, der wird wahrscheinlich schon bei recht niedrigen Nitrat- und Schwermetallwerten im Trinkwasser sicherheitshalber noch eine materielle Reinigung vor die Wirbelaktivierung schalten. Hingegen entscheiden sich gerade ältere Menschen häufig gegen die vorherige Filterung des Wassers und begnügen sich ausschließlich mit der Wirbelaktivierung, mit dem Argument, dass sie schon seit Jahrzehnten Giftstoffe mit dem Wasser und der Nahrung aufnehmen und bis jetzt nicht daran gestorben sind. Sie befürchten eher die negative Beeinflussung der Psyche und des Wohlbefindens durch Informationen aller Art und Ihnen liegt besonders die Förderung von Lebendigkeit am Herzen. Da unsere Nahrung und das Trinkwasser eigentlich nie gut genug sein kann, muss man sagen, ideal wäre beides: Filtern und Wirbeln. Wer aber nur Geld für eines von beiden ausgeben will, sollte lieber nur wirbelaktivieren.

Bis auf einige Großstädte, die nur über eingeschränkt gutes Leitungswasser verfügen, ist die Situation bei uns - noch - so günstig, dass ein Wirbel-/Belebungssystem alleine den meisten Kunden ausreicht. Die Qualität des Leitungswassers sollte man jedoch hin und wieder genau überprüfen. Die Verwendung ungeeigneter Materialien für Wasserrohre sowohl in der kommunalen Wassertechnik, wie auch im privaten Hausbau bringt es leider oftmals mit sich, dass das Wasser, vor allem nach mehreren Stunden Standzeit, beim Verbraucher in weitaus schlechterer Qualität aus dem Hahn kommt, als es die Wasserversorgungsunternehmen in die Rohrleitungen pumpen. Für die tatsächliche Wasserqualität beim Kunden wird keinerlei Garantie übernommen und entsprechende Kontrollen müsste jeder Verbraucher regelmäßig selbst durchführen lassen. Die Kosten hierfür würden allerdings bald die Anschaffungskosten selbst sehr aufwendiger Aufbereitungsgeräte übersteigen.

 

Wenn du noch am Überlegen bist, ob es nun auch Zeit für dich  ist, dich mit Leitungswasser zu beschäftigen, dürfte die eine oder andere der nachfolgenden Antworten sicherlich hilfreich für dich sein.

 
1. Brauche ich das? 
Falls du Bedenken hast, einen Fehlkauf zu machen oder im Anschluss feststellst, dass dir dein Wasser nicht schmeckt oder bekommt. Das ist auch mir schon passiert - allerdings noch nie mit den von uns ausgesuchten Systemen. Unter Umständen gibt es sogar eine Veränderung in deiner Wahrnehmung des Wassers, die genau zeigt, dass etwas Positives passiert ist.

2. Ist die Umsetzung zeitintensiv? 
Je mehr du mit anderen Dingen beschäftigt bist, je mehr wirst du die Einfachheit der Installation und den täglichen Nutzen empfinden. Ganz im Gegenteil, du wirst die Zeit für andere Dinge nutzen können und unter Umständen noch einen Menge Geld sparen.

https://go.oncehub.com/MatthiasMendStrategiegesprch

3. Ist so ein Gespräch ein sinnvolles Investment? 
Lass mich dir folgende Gegenfrage stellen: Was kostet es dich, jetzt keine neuen Informationen zu unserem wichtigsten Lebensmittel zu erhalten? 
Im besten Fall wirst du weiterhin auf deinem aktuellen Leistungs-Niveau stagnieren. Warum sollte sich etwas an deiner Performance ändern, wenn sich die Ausgangsvoraussetzungen nicht verbessern? Und du weißt, noch nicht mal der aktuelle Level ist garantiert. Der Punkt ist, ohne die Vorteile von quellfrischem Wasser aus der eigenen Leitung investierst du zukünftig vielleicht viel deiner Zeit bei Therapeuten, Ärzten oder im schlimmsten Fall im Krankenhaus. Das wünsche ich niemandem und manche meiner Kunden meinen, dieses Wissen um unser Trinkwasser nicht zu verbreiten, sei eine unterlassene Hilfeleistung.

Wenn du bereit bist, den Schritt zu gehen, dich einmal richtig mit dem Thema zu beschäftigen, bekommst du ein Lebensgefühl zurück, dass du vielleicht schon lange nicht mehr hattest! Und du gewinnst Zeit und Energie, um den Dingen nachzugehen, die dir wirklich guttun. 

4. Wie lange kann ich die empfohlenen Systeme nutzen? 
Du kannst sie lebenslang verwenden. Das bedeutet: Alle Systeme sind so entwickelt und produziert, dass sie uns locker überleben.  

5. Kann das auch für mich funktionieren? 
Nachdem wir alle «Wasserwesen» sind, kann ich dir versprechen, ja, auch bei dir werden sich positive Veränderungen einstellen. Je nach Problemstellung und Ausgangsvoraussetzung kann die Veränderung bereits mit dem ersten Glas Wasser beginnen.

6. Sind alle Regelungen bzgl. der Trinkwasserverordnung berücksichtigt? 
Selbstverständlich. Das hat viele Jahre meiner Zeit gekostet ... ;-) Alle von mir angebotenen Systeme haben sich schon bei tausenden von Kunden z.T. jahrzehntelang bewährt und wurden unzählige Male unabhängig geprüft. 

https://go.oncehub.com/MatthiasMendStrategiegesprch

7. Was ist, wenn ich zukünftig Fragen habe oder sich meine Situation verändert? 
Selbstverständlich stehe ich dir mit meinem Team auch nach dem Kauf immer mit Rat und Tat zur Seite, wenn mal ein Wohnsitzwechsel oder eine Renovierung ansteht, was eventuell eine neue Ausgangsvorsausetzung schafft. Durch meine direkte Arbeit mit Kunden, habe ich ein sehr gutes Verständnis dafür, an welchen Stellen oft Fragen und Probleme auftreten. 

8. Wie funktioniert der weitere Ablauf? 
Der Ablauf erfolgt in 3 Schritten. In unserem persönlichen Gespräch erörtern wir die persönlichen Kriterien bezüglich deines Leitungs-/Trinkwassers. Dabei geht es nicht nur um den Geschmack, Menge oder die chemische Zusammensetzung, sondern auch um eventuelle Probleme mit Kalk, Rost, Bakterien (Mikrobiologie), dem Gefühl auf der Haut und den Haaren nach dem Duschen oder Baden, der Wasserhärte, dem Verbrauch von Putz-, Wasch- und Duschmitteln. 

In einem zweiten Schritt erstelle ich dir eine Strategie mit den passenden komplementären Systemen und einem Angebot. Dazu erkläre ich dir das Warum und die Wirkungsweise der ausgewählten Systeme. Sind alle deine Fragen beantwortet und du dich für das Angebot entschieden hast, erhältst du eine detaillierte Rechnung. Sobald diese bezahlt ist, wird dir alles zugeschickt. Nach Erhalt hast du auf alle Systeme ein 21tägiges Rückgaberecht.

9. Kannst du mir noch mal sagen, was alles enthalten ist, wenn ich mich heute für ein Gespräch mit dir anmelde? 

 

Mein Beratungskonzept umfasst 3 Schritte: 

1. Ein Erstgespräch mit der Erörterung deiner Ziele und Wünsche betreffend deinem Leitungs- bzw. Trinkwasser im täglichen Umgang.
2. Ein personalisiertes, individuelles Angebot wie du von quellfrischem Wasser aus deiner Leitung zu Hause, unterwegs oder im Büro profitieren kannst, inkl. entsprechende Unterlagen, Datenblätter, Funktionsbeschreibungen.
3. Umsetzung durch exklusive Systeme vom einzelnen Wasserhahnaufsatz bis zur Aufbereitung im ganzen Haus.

https://go.oncehub.com/MatthiasMendStrategiegesprch

10. Ist es wirklich risikofrei? 
Yep! Du kannst die meisten unserer Systeme innerhalb 21 Tage völlig risikofrei zurückgeben. Ja, richtig gehört, 21 Tage! Wir sind von der Auswahl der Hersteller und Systeme zu 100% überzeugt und weiss, dass es auch du sein wirst. Bei Unzufriedenheit schickst du einfach eine Mail an matthias(at)firmamend.com und die unbeschädigten Systeme zurück und du erhältst dein Geld ohne Wenn und Aber zurück.  

  • KA_Layout.001
  • KA_Layout.002
  • KA_Layout.004
  • KA_Layout.003